Latest News in Girolamini Library Scandal

Those who have been following the Girolamini Library scandal may find interest in the press release received this morning and copied below, without comment:

 

Statement issued by the Munich auction house ZISSKA & SCHAUER dated 10 August 2013 addressed to the International League of Antiquarian Booksellers, for immediate release, requesting distribution to its members

 

To whom it may concern

 

For reasons that will become apparent, and for clarification, we are issuing the following statement:

 

In the run-up to Auction 59 (9-11 May 2012), we were offered – through an intermediary – a valuable consignment of over four hundred books in private ownership in Italy. After careful scrutiny of the owners’ official credentials and the books themselves we said we were ready to accept the consignment.

 

On the evening before the auction (8 May 2012) we were informed by the Bavarian Landeskriminalamt that a number of books listed in Catalogue 59 would be confiscated on the grounds that ownership thereof was in question. As four of the books to be confiscated were from the private consignment mentioned above, to be on the safe side ZISSKA & SCHAUER decided to withdraw the whole consignment from the auction, particularly as information and rumours were spreading that there had been losses of books from the Girolamini Library in Naples. This suggested to us that there might be a connection with the consignment we had received from Italy.

 

The Italian authorities have been investigating the Director of the Girolamini Library and a large number of other persons accused. Among those accused is the intermediary who offered the consignment – allegedly in private ownership – to ZISSKA & SCHAUER. However, all the books in the consignment are still in Munich as no conclusive evidence has emerged to date that any of the books we received were in fact stolen from the Girolamini Library.

 

Quite extraordinarily, early on 2 August 2013 our Executive Director, Mr. Herbert Schauer, was taken from his apartment and arrested by the Munich criminal justice authorities. The Italian authorities had issued a European arrest warrant on the basis of self-exculpatory submissions made by a number of the accused in the Girolamini trials and had forwarded the warrant to the Bavarian authorities.

 

We are deeply shocked. All those who have worked with Mr. Schauer day in, day out over many years know that the accusations raised against him are preposterous, absurd and totally groundless. The auction house has immediately engaged the services of Dieter Löhr, lawyer and legal adviser to the Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer (BDK), as legal counsel.

 

To ensure that preparations for Auction 62 (scheduled for 6 November 2013) are unaffected, it is essential to keep Mr. Schauer’s position occupied until he can return. Mr. Wolfgang Lacher, his business associate, will assume the role of managing director with immediate effect.

 

We would ask you, at this difficult juncture, for your continuing support. Rest assured that you can have every confidence in the new interim management.

 

ZISSKA, SCHAUER & CO. KG
Buch- und Kunstauktionshaus
Unterer Anger 15
80331 Munich
Germany
—-

 

 

Kommuniqué des Auktionshauses ZISSKA & SCHAUER vom 10.08.2013 an den Verband Deutscher Antiquare e.V. mit der Bitte um sofortige Bekanntgabe an seine Mitglieder

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

aus gegebenem Anlass halten wir es für geboten, Sie über folgendes zu unterrichten.

 

Zu unserer Auktion 59 vom 9. – 11. Mai 2012 wurde uns aus Italien eine kostbare Sammlung von über 400 Büchern aus Privatbesitz über einen Mittelsmann zur Versteigerung angeboten. Nach gründlicher Prüfung der vorgelegten amtlichen Ausweispapiere der Besitzer und der vorgelegten  Stücke erklärten wir uns mit der Einlieferung einverstanden.

 

Am Vorabend der Auktion, am 8. Mai 2012, erreichte uns die Mitteilung des Bayerischen Landeskriminalamtes, verschiedene der im Auktionskatalog 59 angebotenen Werke würden wegen ungeklärter Eigentumsverhältnisse beschlagnahmt. Da vier der angegebenen Werke aus der oben genannten italienischen Sammlung stammten, beschloss das Haus ZISSKA & SCHAUER, sicherheitshalber die gesamte Einlieferung dieses Besitzers aus der Auktion zurückzuziehen, zumal inzwischen Bücherverluste aus der Bibliothek Girolamini in Neapel bekannt geworden waren und Gerüchte kursierten, welche einen Zusammenhang mit der Einlieferung bei uns vermuten wollten.

 

Die italienische Justiz ermittelt seither gegen den Direktor der Bibliothek Girolamini und gegen zahlreiche Mitbeschuldigte, unter anderem auch gegen den Herrn, der uns die o.a. italienische Einlieferung aus angeblichem Privatbesitz vermittelt hatte. Die bei uns eingelieferten Bücher befinden sich allerdings nach wie vor in München, da bisher kein zweifelsfreier Nachweis erbracht wurde, dass sie tatsächlich aus der Bibliothek Girolamini gestohlen wurden.

 

Unfassbarerweise jedoch wurde am 2. August in der Frühe unser Geschäftsführer, Herr Herbert Schauer, aus seiner Wohnung abgeholt und per Amtshilfe der  Münchner Strafjustizbehörden in Haft genommen. Die italienische Justiz hatte aufgrund von selbstentlastenden Erklärungen einiger Beschuldigter im Girolamini-Verfahren einen “Europäischen Haftbefehl” erlassen und nach Bayern geschickt.

 

Wir sind erschüttert über diese Entwicklung, denn seit vielen Jahren begleiten wir die Arbeit von Herrn Schauer tagtäglich und wissen, dass die erhobenen Vorwürfe ungeheuerlich, absurd und völlig haltlos sind. Umgehend haben wir auch den Justiziar des Bundesverbandes Deutscher Kunstversteigerer e.V. (BDK), Rechtsanwalt Dieter Löhr, als Rechtsbeistand in die Vorgänge eingeschaltet.

 

Zur reibungslosen Fortführung unserer Arbeit in Vorbereitung unserer am 6. November 2013 anstehenden Auktion 62 war es aber erforderlich, die Position des Geschäftsführers bis zur Rückkehr von Herrn Schauer neu zu besetzen. Geschäftsführer ist ab sofort der Gesellschafter Wolfgang Lacher.

 

Wir bitten Sie, uns in dieser schwierigen Zeit auch weiterhin die Treue zu halten. Ihr Vertrauen zu unserem Haus wird auch unter der interimistischen Geschäftsführung von Herrn Lacher nicht enttäuscht werden.

 

ZISSKA, SCHAUER & CO. KG
Buch- und Kunstauktionshaus
Unterer Anger 15
80331 München
This entry was posted in Auctions, Crime and Theft, Libraries, Rare Books. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *